Matcha-Detox

Die Herstellung von Matcha

September 19, 2016
Posted by Marvin

Das japanische Traditionsgetränk Matcha Tee wird aus den Blättern der grünen Teepflanze hergestellt. Matcha sollte nicht mit gewöhnlichem grünem Tee gleichgesetzt werden, denn er besitzt mehr Nährstoffe und durchläuft einen spannenden Herstellungsprozess, der sich von dem normaler Grünteesorten unterscheidet.

 

Wo und mit welcher Methode wird Matcha Tee angebaut?

gruener-tee-matcha-pflanzeDer größte Teil des hochwertigen Tees wird in den japanischen Regionen Nishio und Ugi angebaut. Besonders die Sorten aus Ugi, südlich der Stadt Kyoto, genießen den Ruf höchster Qualität.

Mit den verschiedenen Anbaumethoden werden beim Grüntee geschmacklich unterschiedliche Sorten geschaffen. Im Gegensatz zu anderen Teesorten, die sich während des gesamten Wachstums von der Sonne bescheinen lassen, müssen die Matcha Plantagen drei bis vier Wochen vor der Ernte beschattet werden. Dadurch entwickeln sich die Pflanzen mehr in die Breite, was die Blätter dünn werden lässt und die Nährstoffe in die Stängel zieht. So verliert der Tee etwas von seinem herben Geschmack, denn nun produziert die Pflanze mehr Theanin, Chlorophyll und Koffein, aber weniger Gerbstoffe. Theanin sorgt für die Süße im Tee und verleiht Matcha Tee dadurch ein milderes, nicht so bitteres Aroma.

 

 

 

Vom Teeblatt zum Pulver

Die Blätter des Matcha Tee werden von Hand, während der ersten Pflückperiode der beschatteten Pflanzen, im Mai geerntet. Anschließend werden sie sofort mit Dampf behandelt, um die Aromen und die grüne Farbe zu erhalten und nachfolgend getrocknet. Dies geschieht mit Hilfe von Heißluftgebläsen, welche die Blätter durch die Luft pusten und den Außenseiten die Feuchtigkeit entziehen. Damit ihr Flüssigkeitsgehalt weiter, bis unter fünf Prozent, sinkt, werden sie in einem Backsteinofen bei hohen Temperaturen noch mehr entwässert.

 

gruener-tee-matcha-plantageDie getrockneten Blätter werden dann von Stängeln und Blattadern getrennt, so dass nur die weichen Teile des Blattes übrig bleiben. Diese nennen sich Tencha und enthalten eine hohe Menge an Nähr- und Wirkstoffen. Bis zum Ende des Sommers werden die Blattstücke gekühlt gelagert und hinterher mittels Granitmühlen zu einem feinen Pulver zermahlen. Dies passiert sehr langsam, pro Stunde werden nur 40 Gramm Matcha Pulver produziert. Aber gerade das gehört zu dem besonderen Herstellungsprozess, der die hohe Qualität sichert.

 

Die Inhaltsstoffe und deren Wirkung

Im Matcha Pulver sind große Mengen von Vitamin A, Theanin, Beta-Carotin, Koffein, Antioxidantien und Chlorophyll enthalten. Das im Tee enthaltene Koffein hält länger an, weil es im Gegensatz zum Kaffee erst im Darm freigesetzt wird. Zudem macht es in Kombination mit Theanin und Tannin munter und liefert Energie die lang anhält, ohne nervös zu machen.

 

Unterstützend wirkt der Tee auch beim Abnehmen, da seine anregende Wirkung den Kalorienverbrauch steigert und die enthaltenen Bitterstoffe den Appetit auf Süßes drosseln. Daneben regt Vitamin A den Stoffwechsel an und stärkt die Sehkraft. Die Antioxidantien helfen der Immunabwehr, indem sie freie Radikale fangen und Beta-Carotin wirkt sich positiv auf die Haut aus.

 

Grüntee Kapseln als Alternative zum Matcha Tee

Als Ersatz für oder zusätzlich zum Matcha Tee werden die Extrakte der grünen Teeblätter auch als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln angeboten. Die Konzentration der Inhaltsstoffe ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich und kann Mengen enthalten, die denen zwischen einer Tasse bis zu acht Tassen des Tees pro Kapsel entsprechen. Die Kapseln enthalten vor allem sekundäre Pflanzenstoffe wie Catechine sowie deren besondere Form EGCG, die als Antioxidans freie Radikale bekämpft und das belebende Koffein.

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eBook: Die 7 Tage Detoxkur

Großer Matcha Tee Test

Hier findest du ausführliche Tests zu den beliebtesten Matcha Tees:

Großer Matcha Tee Test

Sie sind Hersteller?

Gerne können Sie uns Proben zum Testen zusenden. Nutzen Sie einfach das Kontaktformular im unteren Bereich.

Gastautoren gesucht!

Du schreibst gerne Blogbeiträge und hast interessante Themen zu Matcha und Detox Tees? Dann kontaktiere uns über das Formular im Footer.

Instagram Feed

Blogverzeichnis - Bloggerei.de
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis